KONTAKT   |    HOME    |    BVÖ
 
 

18.12.2014, 10:00 Uhr, Krabbelstunde für alle kleinen Leute unter 3 Jahren

"Wir freuen uns auf Weihnachten"
Büchereileiterin Karin erzählte die interaktive Weihnachtsgeschichte "So riecht Weihnachten", wo ein Engel auf die Erde kommt, weil er wissen will, wie Weihnachten riecht und dann gemeinsam mit einem Esel auf Entdeckungsreise geht. Dabei gab es bei dieser Geschichte für die Kinder alles zum Anfassen und Riechen Spielfiguren, Kekse und Tannenzweige. Anschließend saßen wir bei Tee und Keksen zusammen und sangen alle Weihnachtslieder, die die Kleinen kennen und gerne singen und bastelten eine wunderschöne Weihnachtskarte für Oma und Opa.

20.11.2014, 09:00 Uhr, Besuch der 4. Klasse der Volksschule Sillian -Piratenstunde

20.11.2014, 08:00 Uhr, Besuch der 3. Klasse der Volksschule Sillian - Piratenstunde

13.11.2014, 09:00 Uhr, Besuch der 2. Klasse Volksschule Sillian

 Im letzten Schuljahr war das Motto für die Schulveranstaltungen "Bücherhelden", in diesem Jahr sind es die "Abenteuerbücher", Piraten und Indianer.

Büchereileiterin Karin empfing die Kinder deshalb als Kapitän des Piratenschiffes "Black Mary" und heuerte die begeisterten Kinder gleich als Schiffsmädchen und -jungen an. Es gab Piratenhüte und Augenklappen zum Verkleiden und die Bilderbuchinsel verwandelte sich mit viel Fantasie in das Piratenschiff "Black Mary" und wir waren allesamt gefährliche Piraten. Die Segel wurden gehisst, der Anker eingezogen und unter rythmischem Trommeln hieß es "An die Ruder!" und wir stachen singend in See. "Hurrei, hurrei, wir sind Piraten auf hoher See". In dem fernen Land Bibliothekarinnen warfen wir wieder den Anker, sprangen von Bord, um schwimmend und von einer Insel zur anderen hüpfend die Bücherschätze in diesem Land zu entdecken. Jeder kam mit einem Buchschatz wieder an Bord. Den durfte er natürlich nach Hause nehmen. Doch nicht genug - zum Schluss fanden wir noch eine geheimnisvolle Schatzkarte, die zu einer Kiste mit leckeren Süßigkeiten führte. Juhu! Alle waren begeistert!

Bildergalerie

13.11.2014, 08:00 Uhr, Besuch der 1. Klasse der Volksschule Sillian

Die Kinder der 1. Klasse können jetzt bereits die ersten Buchstaben und Wörter lesen und freuten sich schon darauf die Bücherei zu entdecken. Büchereileiterin Karin Klammer empfing die Kinder mit den lustigen Lied "Ich will euch begrüßen und mache das so: Hallo, Hallo". Dafür versuchte sich Karin sogar auf der Gitarre, was leider nicht so gut klang und die Kinder sehr lachen mussten. Singend und Gitarre spielend entdeckten wir in einer Polonaise gemeinsam die Bücherei und machten bei allen wichtigen Stationen Halt...Erwachsenenbücher, Kinderbücher, Ausleihe, Spielecke,...dort wartete als große Überraschung bereits ein großes Zelt auf die Kinder. Da war die Aufregung groß, schließlich war es im Zelt sehr dunkel und Karin erzählte im Dunkeln eine Gespenstergeschichte "Die Geschichte vom allerkleinsten Nachtgespenst". Nur eine Taschenlampe gab Licht zum Lesen. Nach der Geschichte bastelten wir gemeinsam ein kleines Gespenst und jedes Kind durfte ein Buch mit nach Hause nehmen.

Bildergalerie

30.10.2014, 10:00 Uhr, Informationsstunde über "Moderne Stoffwindeln"

Kerstin Lanz von LANZ NATUR erklärte den Müttern und Omas, die für diese Infostunde zum Teil von Kärnten und Südtirol weit angereist waren, die Vorteile von Stoffwindeln und allerlei Natur belassenem Zubehör für Mutter und Kind. Online informieren und bestellen: http://www.lanznatur.at/


18.10.2014, 15:00-17:00 Uhr, MITEINAND Spielenachmittag im Kultursaal Sillian

Es wurde MITEINAND gespielt und gelacht!

Am 18. Oktober 2014, von 15:00-17:00 Uhr, veranstalteten die Öffentliche Bücherei Sillian und der Katholische Familienverband einen großen „Spielenachmittag“ im Kultursaal Sillian. Es gab sowohl die neuesten Brettspiele von der Spielbörse Innsbruck, als auch Spiele von früher, wie „Halma“, „Mühle“ oder „Watten“, die von den eingeladenen Seniorinnen und Senioren der Ortsgruppe Sillian gezeigt wurden. Denn Spielen ist keine Frage des Alters! So dauerte es nicht lange bis jung und alt gemischt an den Spieltischen saßen und gemeinsam lachten. MITEINAND war ja auch der Spielgedanke dieses Nachmittags, dem 100 Spielbegeisterte folgten!

Bildergalerie

16.10.2014, 10:00 Uhr, Krabbelstunde für alle kleinen Leute unter 3 Jahren

"Bunt, bunt, bunt sind alle meine Kleider" war das Motto dieser Krabbelstunde. Karin versteckte in einem Sack bunte Tücher und Dinge zum Herausnehmen und Entdecken. Im Kreis tanzten wir zum Kinderlied und als Erinnerung malten die Kinder ein Bild mit Fingerfarben. Natürlich gab es auch heute wieder die Bücherschatzkiste, damit die Mamas ihren Kleinen vorlesen konnten. Bei Kaffee und Kuchen genossen wir die Gemeinschaft.

26.09.2014, 15:00 Uhr, Sommerclubfinale im Kolpinghaus Lienz

Alle LeserInnen, die beim Sommerclub mitgemacht und mit ihrem Lesepass Stempel gesammelt und Buchbeschreibungen abgegeben haben, werden mit einer Lesung des Kinderbuchautors Benedikt Weber belohnt.

25.09.2014, 10:00 Uhr, Auftakt der Krabbelstunden nach der Sommerpause

Nach der Sommerpause wurde in der Bücherei wieder gekrabbelt und gesungen! Der Kniereitervers "Hoppa Hoppa, Reiter" war das heutige Thema. Es gab wieder die "Schatzkiste" mit extra stabilen, babyfesten Bilderbüchern und ein selbstgebasteltes Hoppareiter-Pferdchen zur Erinnerung. Bei Kuchen und Kaffee haben wir plaudernd den Vormittag ausklingen lassen. Schön war´s

Bildergalerie


26.06.2014, 10:00 Uhr, Letzte Krabbelstunde vor der Sommerpause und Abschiedsfeier für die 3jährigen

Kinder von Anfang an fürs Lesen begeistern: Das ist die Idee von „Buchstart“. Denn Leseförderung beginnt lange, bevor Kinder selbst lesen können – mit Vorlesen, Betrachten und Zuhören, mit Spielen, Reimen und Liedern und vor allem mit viel Spaß dabei. Die „Krabbelstunden für alle kleinen Leute unter 3 Jahren“ regen an, Kindern die Welt der Bücher und der Bücherei von Anfang an vertraut zu machen.


Von September 2013 bis Juli 2014 hat alle drei Wochen eine Krabbelstunde stattgefunden. Ich möchte mich an dieser Stelle für die tolle, rege Teilnahme bedanken. Jede Stunde war ein Erlebnis! Aber keine Sorge, im Herbst geht das Projekt „Buchstart“ weiter. Die Termine werden dann noch rechtzeitig bekannt gegeben. Bildergalerien zu allen bisherigen Krabbelstunden findet ihr auf der Bücherei Homepage!

Eure Karin Klammer

Bildergalerie


26.06.2014, 08:00 Uhr, Besuch der 2. VS-Klasse
                        09:00 Uhr, Besuch der 4. VS-Klasse 

Satzsuche mit Dartschießen

Es war der letzte Besuch der Viertklässler mit der Volksschule. Dieser Besuch sollte noch einmla etwas Besonderes sein und in Erinnerung bleiben. Deshalb veranstaltete die BibliotheKarin die beliebte Satzsuche, kombiniert mit dem Dart-Pfeilspiel. Da hieß es genau zielen und gezielt suchen. Denn nur wer mit dem Pfeil eine bestimmte Zahl traf, erfuhr das Versteck für ein bestimmtes Wort. Am Ende kam ein Satz heraus. Am Ende waren irgendwie alle Sieger, die Entscheidung war nur sehr knapp. Als Belohnung und Dankeschön für das tolle Jahr mit den schönen Besuchen, bekamen alle SchülerInnen einen Gutschein für die Bücherei Sillian geschenkt. 

Bildergalerie


16.06.2014, 19:30 Uhr, Einrichtungshaus Aichner - Lesung mit Bernhard Aichner - TOTENFRAU

Eine große Schar Interessierter fand sich am Montag, 16.6.2014 zum Krimiabend im Einrichtungshaus Aichner ein. Der als "Literatur-Shootingstar" gefeierte Autor gab Kostproben seines im btb-Verlag erschienen Erfolgsthrillers "Totenfrau" zum Besten - gespickt mit Anektoden, die die Zuhörer köstlich amüsierten. Bernhard selbst genoss die Atmosphäre in seinem Elternhaus sichtlich!

Waltraud Aichner skizzierte den beeindruckenden Werdegang ihres Schwagers, der auf dem besten Weg ist, seinen Traum, vom Schreiben leben zu können, zu verwirklichen. Denn Bernhard Aichner`s "Totenfrau" könnte ein internationaler Bestseller werden. Die Übersetzungsrechte für dieses im März veröffentlichte Buch sind bereits vor Erscheinen in mehrere Länder verkauft worden, u.a. nach England und in die USA. Mittlerweile sind es 10 Länder, in denen "Totenfrau" erscheinen wird. Auch die Filmrechte sind bereits vergeben. Das Hörbuch dazu ist produziert. 

"Totenfrau" wird als literarische Sensation gehandelt: "Eine Adrenalin-Spritze für das Krimi-Genre! Die Totenfrau ist eine rasende Rachegöttin, die einen schauern lässt. Ein Hammerbuch." (Stern)

Die "Kaffeetanten" Joe Mair und Markus Zlöbl sorgten für die musikalische Umrahmung der Lesung. Bei einem gemütlichen Glasl ließen die Gäste den rundum gelungenen Abend im Einrichtungshaus Aichner ausklingen.

Text: Waltraud Aichner
Fotos: Daniela Kraler 

Bildergalerie


15.05.2014, 10:00 Uhr, Krabbelstunde am Vatertag


Bei dieser Krabbelstunde standen die Papas im Mittelpunkt und da waren alle Kinder mit Spaß dabei. Das Kinderlied war auch besonders lustig: "Mein Papi ist ein toller Mann, bin froh, dass ich bei ihm sein kann. Fidirallala Fidirallala..." Anschließend durften sich alle als große Künstler betätigen und mit Porzellanfarben eine Papa-Tasse als Geschenk bemalen.

Bildergalerie

 

12.06.2014, 10:00 Uhr, Krabbelstunde

12.06.2014 - 08:00 Uhr, Besuch der 3. VS-Klasse
                         09:00 Uhr, Besuch der 1. VS-Klasse 

 

28. Mai 2014, 09:30 Uhr, Kindergarten Sillian -Lustiges Kasperltheater als gelungenes Firmprojekt mit der Bücherei Sillian

Im Zuge der Vorbereitungen auf den Empfang des Hl. Sakramentes der Firmung in Sillian war es Aufgabe der Firmlinge, ein gemeinschaftliches Projekt auszuarbeiten. Gabriel und Anna Hopfgartner, Eva Joas, Melanie Walder-Moosmann, Nadine Bergmann und Vanessa Bodner haben sich, in Zusammenarbeit mit der Öffentlichen Bücherei Sillian und Unterstützung des Kindergarten Sillian, als Firmgruppe für ein Projekt für Kinder entschieden. In ambitionierter, eigenständiger Arbeit schrieben sie ein Kasperltheaterstück, das am Mittwoch, 28. Mai 2014, um 09:30 Uhr, im Turnsaal des Kindergarten Sillian aufgeführt wurde. Bereits Wochen vorher wurde voller Engagement und Vorfreude für diese Aufführung gebastelt und geprobt. Und als sich der Turnsaal des Kindergartens mit den Kindern und Eltern füllte, war die allgemeine freudige Aufregung spürbar. Pfarrer Anno, der von Anfang an begeistert das Firmprojekt unterstützte, ließ es sich nicht nehmen, bei der Aufführung dabei zu sein. Als dann der Kasperl das erste Mal hinter dem Vorhang des Kasperltheaters auftauchte und fragte: "Kinder, seid ihr alle da?", waren die Kindergartenkinder nicht mehr zu halten. Von Anfang an standen sie im Bann der Geschichte, lachten, wenn der Kasperl mit seiner Zipfelmütze tanzte und schrien vor Aufregung, als der Räuber die Prinzessin entführte und der Kasperl gemeinsam mit dem Ritter die Prinzessin befreite. Die Eltern mussten wegen des Wortwitzes, der gekonnt gesetzten Pointen und lustigen Einfälle, die ihre Kinder in das Stück einbauten, immer wieder hell auflachen. Am Ende, als dann noch alle Puppen zu Gangnam Style wild tanzten, stellten sich die Darsteller dem Publikum unter tosendem Applaus vor.
Ein wirklich gelungenes Firmprojekt, das von Gemeinschaftsgeist und vermittelter Freude nur so sprühte und allen Beteiligten wohl lange in Erinnerung bleiben wird!

Anna Hopfgartner - Prinzessin
Eva Joas - Erzählerin
Gabriel Hopfgartner - Kasperl
Melanie Walder-Moosmann - Räuber und König
Nadine Bergmann - Großmutter, Musik
Vanessa Bodner – Ritter

Text: Karin Klammer
Fotos: Daniela Kraler, Karin Klammer

Bildergalerie

24.04.2014 - Krabbelstunde "Alle Vöglein sind schon da!"

Der Frühling ist da und überall hört man schon die Vöglein fröhlich zwitschern. Das war auch das Thema dieser Krabbelstunde. Wir haben "Alle Vöglein sind schon da" und "Kommt ein Voglein geflogen" gesungen. Und weil wir nicht genug davon kriegen konnten, tanzten wir noch "Ringelreiher". Zur Erinnerung und für Zuhause zum Nachsingen haben wir einen Vogel aus Papier gebastelt. Natürlich gab es auch wieder eine "Vorlesezeit", die immer fixer Bestandteil jeder Krabbelstunde ist. Bei anschließendem Kaffee und Kuchen ließen wir den Vormittag ausklingen.

Bildergalerie

24.04.2014 - Die Rettungssanitäter haben in der Bücherei "Erste Hilfe" geleistet.

Beim Besuch der 3. und 4. Klasse VS Sillian war das Thema "Rettung", denn auch diese Sachbücher werden, vor allem von Jungs, sehr gerne gelesen. Die BibliotheKarin kam als Frau Dr. Herz und als Überraschungsgäste tauchten echte Rettungssantäter auf - Barbara Senfter und Peter Niedertscheider. Die Überraschung war perfekt. Da einige in den Klassen schon mal Erfahrung mit der Rettung und dem Krankhaus hatten, gab es gleich ein paar spannende Geschichten zu erzählen. Die Sanitäter ließen uns ihren "Notfallkoffer" begutachten und zeigten uns, wie man schnell Erste Hilfe leisten kann und verschiedene Verbände. Der Höhepunkt war dann sicher die Besichtigung des Rettungswagens. In der Bücherei ist einfach immer was los!

Bildergalerie

03.04.2014 - Feuerwehrkommandant Gottfried Weitlaner ist ein "Bücherheld"

Feuerwehrbücher sind bei den Kindern sehr beliebt. Deshalb hat Büchereileiterin Karin beim Besuch der 1. und 2. Klasse VS Sillian den Feuerwehrkommandant Gottfried Weitlaner eingeladen. Zuerst gab es wieder eine Geschichte, natürlich eine, wo es gebrannt hat und die Feuerwehr kommen musste. Der echte Feuerwehrmann erklärte uns dann, was wirklich so passiert, wenn jemand die Feuerwehr ruft. Wie man richtig anruft, was man bei einem kleinen Brand tun kann und was man auf keinen Fall tun soll. Außerdem durften die Kinder jede Menge Fragen stelle, die Uniform anziehen, den Helm aufsetzen und mit echten Wasserpritzen hantieren. Das war sehr spannend!

Bildergalerie

20.03.2014 - Krabbelstunde "Kleine Schnecke"

Jede Krabbelstunde ist einfach immer ein Erlebnis! Denn bei kleinen Kindern unter 3 Jahren weiß man nie, was passieren wird. Dabei ist jede Stunde gleich aufgebaut, mit dem Begrüßungslied mit Maskottchen "Lumpi", einem Tanz, Vers oder Lied (je nach Thema), der "Bücherschatzkiste" und einer Vorlesezeit, einer kleinen Bastelei und dem abschließendem Kaffeeplausch. Es ist schön zu sehen und zu erleben, wie dieser regelmäßige Ablauf, jeder einzelne Bestandteil einer Krabbelstunde von den Kindern mit Spannung erwartet wird. Manchmal mehr und manchmal weniger. Was aber immer gleich spannend bleibt, ist das Erobern und Entdecken der "Schatzkiste" mit den Bilderbüchern, die man in den Mund nehmen, schütteln und ertasten darf. So ist das gemeinsame Anschauen von Bilderbüchern mit Mama ein Highlight jeder Krabbelstunde. Da soll noch einer sagen, dass Bücher keinen Spaß machen. Vor allem bei den Kindern, die von Anfang die Krabbelstunden besuchen, merkt man, wie sie gelernt haben, sich konzentriert ein Buch anzuschauen, zuzuhören und aufmerksam nachsprechen. Das Projekt "Buchstart - mit Büchern wachsen" funktioniert! Diese Kinder werden immer eine schöne Beziehung zu Büchern haben!

Das Thema dieser Krabbelstunde war das Kinderlied "Kleine Schnecke" zur Melodie von "Bruder Jakob". Das hat allen sehr gut gefallen. Auch beim gemeinsamen Basteln einer kleinen Schnecke machten alle voll mit - war ja auch kinderleicht ;-)

 

19.03.2014 - Buchpräsentation von Johann Kühbacher "Mit positiven Gedanken und Gottvertrauen gegen meinen Krebs"

Jeder Mensch sucht nach Antworten. Besonders dann, wenn das Schicksal zuschlägt. Als Johann Kühbacher vor zwei Jahren erfuhr, dass er an Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt ist und nur mehr ein paar Monate zu leben habe, war das natürlich für ihn zunächst ein großer Schock. Die vielen Fragen, die sich durch das in die Ecke gedrängte Leben ergaben, drängten nach Antworten. Er fand sie in seinem Glauben zu Gott. Das heißt nicht, dass er bis dahin nicht religiös war. Im Gegenteil, den sonntäglichen Kirchengang, sein Engagement in der Kirchengemeinde und das regelmäßiges Beten hat es in Kühbachers Leben immer schon gegeben. Doch der plötzlich nahestehende Tod hat sein Bedürfnis nach Vertrauen und Liebe zu Gott und den Menschen verstärkt und bis dahin ungeahnte Kräfte und Gedanken mobilisiert. Das prinzipielle Annehmen der Krankheit, die Offenheit, Gott in sich Raum zu schaffen und dem Leben in seiner Vielschichtigkeit freundlich, aufgeschlossen und liebend zu begegnen, sind Eckpfeiler für erfahrbares Glück und einen möglichen positiven Krankheitsverlauf. Diese Erfahrung, wie positives Denken und Gottvertrauen helfen können, eine schwere Krankheit und eine hoffnungslos zu scheinende Situation zu verbessern, möchte er jetzt möglichst vielen Menschen näher bringen. Er sieht geradezu eine Mission darin. Ehrlich und offen erzählt er in seinem Buch von seinem Leben, liebenden Menschen, den schönen Dingen, aber auch von Misserfolgen. Er lässt den Leser an seinen positiven Gedanken teilhaben und bietet Gebete an, die Hoffnung schenken sollen. Das Buch ist um € 20,- direkt bei Johann Kühbacher, oder in der Bücherei erhältlich.

 

27.02.2014 10:00 Uhr - Krabbelstunde am Unsinnigen Donnerstag

In der Krabbelstunde am Unsinnigen Donnerstag wimmelte es von kleinen Prinzessinnen, Marienkäferlen, Engelen und Teufelen, Bienen, Feuerwehrmännern und Rittern. Auch der kleine Lumpi hat sich verkleidet und war nicht wieder zu erkennen. Büchereileiterin Karin freute sich über die vielen Besucher und tollen Verkleidungen. Zusammen wurde gesungen und BABALU und JANANLU gehüpft und getanzt und der Bibabutzemann ging auch um. Besonders nett war wieder das gemeinsame Tratschen bei Kaffee, Saft und Faschingskrapfen.

 

27.02.2014 - 08:00-10:00 Uhr - "Hexenschule" - Schulbesuch der 1. und 2. Klasse VS Sillian

Am Unsinnigen Donnerstag gingen die Schülerinnen und Schüler der 1. und 2. Klasse in der Bücherei in die HEXENSCHULE. Denn Hexe oder Zauberer zu sein, muss geübt werden. Als erstes wurde das Zaubern geübt. Jeder konnte mit einem Zauberspruch, selbt erfunden oder aus der "Totenkopf-Schachtel" etwas zaubern. "Wenn ich zaubern könnte, dann würde ich heute schulfrei zaubern", wünschte sich, z.B. Paul. Manche Zaubersprüche waren aber auch wirklich zum Lachen. Anschließend wurde ein "Grimassen-Memory" gespielt, denn manchmal muss man grimmigen Monstern ins Auge schauen und da muss Grimassen machen und erkennen können. Beim Spiel "Armer, schwarzer Kater" hieß es dann wiederum NUR NICHT LACHEN. Herje, das gelang kaum! Ein Huttanz zu "Bibi Blocksberg" machte den lustigen Abschluss.

 

23.01.2014 - 09:00 Uhr - Besuch der 4. Klasse Volksschule mit Lehrerin Ingrid Volpe
"Achtung Kriminalfall - Tatort Bücherei!"

Detektiv Buchwurm empfing die Kinder ziemlich aufgeregt. Er hatte nämlich den Verdacht, dass jemand, vielleicht ein Dieb, in der Bücherei war. Es passierten nämlich mehrere Diebstähle im Ort und da hieße es vorsichtig sein. Sicherheitshalber hatte er bereits einen Tatort mit Leuchtbändern markiert. Nach genauerem Durchsuchen fanden die Kinder eine versteckte Flaschenpost mit einem Ortsplan und einer Geheimbotschaft, der das Versteck der Diebe verriet. Mit Hilfe des Alphabetes konnten die klugen Detektivhelferinnen und -helfer, die Botschaft entschlüsseln und die Beute in der Bücherei finden. Zum Glück kam auch noch Revierinspektor Günther Gasser mit seinem Tatortkoffer. Er zeigte den Kindern ganz genau, wie die Polizei in so einem Fall vorgeht. Wie Spuren, wie z.B. Schuh- und Fingerabdrücke gesichert werden, wie man mit Hilfe von DNA-Spuren Täter ausfindig machen kann und welche Waffen ein Polizist ständig bei sich trägt. Natürlich interessierte auch, wie man Polizist werden kann. Am meisten beeindrucken doch immer wieder die Handschellen. Mit Vergnügen ließ sich jeder verhaften - auch Detektiv Buchwurm.

An dieser Stelle sei ganz herzlich dem Revierinspektor Günther Gasser gedankt, der sich sofort für diese Veranstaltungen zur Verfügung gestellt hat. Er hat ganz toll "mitgespielt", mit Geduld und Verständnis wirklich alle Fragen der Kinder beantwortet. So wurde das Thema "Detektivgeschichten" zu einem richtigen Erlebnis und zwei ganz tolle Vormittage für die Kinder und mich!

 

23.01.2014 - 08:00-10:00 Uhr - "Polizeiinspektor Günther und Detektiv Buchwurm ermitteln" Besuch der 1. Klasse der Volksschule

Bei diesem Büchereibesuch erwartete die Kinder Detektiv Buchwurm, der mit ihnen einen kniffligen Kriminalfall zu lösen hatte. Das Motto dieses Besuches waren nämlich Detektivgeschichten. Es war ein Banküberfall passiert und gemeinsam haben Detektiv Buchwurm und die Kinder den Täter überführt. Aber das war nicht alles - Es gab noch einen Überraschungsbesuch! Revierinspektor Günther Gasser kam zu Besuch und erzählte den Kindern, wie "in echt" ein Banküberfall aufgeklärt wird, wie die Polizei vorgeht und welche Mittel sie zur Verfügung hat. Natürlich waren die Kinder auch an seinen Waffen interessiert und ließen sich alles genau erklären. Besonders lustig fanden es die Kinder "verhaftet" zu werden. Ein toller Besuch, der alle beeinruckt hat und noch mehr Lust auf Detektivgeschichten machte.

16.01.2014, 09:00 Uhr - Besuch der 2. Klasse Volksschule mit Direktorin Renate Kollnig

Detektiv Buchwurm empfing die Kinder ziemlich aufgeregt. Seit seiner Tätigkeit als Detektiv wurde er mit der Aufklärung mehrerer Fälle beauftragt. Diesmal ging es um einen Diebstahl im Schwimmbad. Zusammen mit den Kindern konnte er aber den Fall lösen. Die Kinder entdeckten einen Zettel mit einer Geheimbotschaft mit Zitronentinte geschrieben. Mit Hilfe einer Kerze wurde die Botschaft sichtbar. Es sollte doch tatsächlich die Beute in der Bücherei versteckt sein. Nach genauerem Suchen fanden die Kinder auch die Beute. Zum Glück kam auch noch Revierinspektor Günther Gasser vorbei, der den SchülerInnen erklärte, wie die Polizei nach Spuren sucht und Diebe ausfindig macht. Natürlich waren die Kinder auch an seinen Waffen interessiert und ließen sich alles genau erklären. Besonders lustig fanden es die Kinder "verhaftet" zu werden. Ein toller Besuch, der alle beeinruckt hat und noch mehr Lust auf Detektivgeschichten machte.

 

16.01.2014, 10:00 Uhr - "Hoppa Hoppa Reiter" hieß es bei dieser Krabbelstunde. Das Thema waren nämlich Kniereiterverse

Kinder mögen Kniereiter-, Finger-, Bewegungs-, Sing- und Kreisspiele, weil von all diesen Spielen der unmittelbare Reiz – die Aufforderung zur Bewegung – ausgeht. Sie unterstützen nicht nur die Feinmotorik, sondern auch Geschicklichkeit, Konzentration, Reaktion und Gedächtnisleistungen. Mit den Kniereiterversen nimmt das Kind den rhythmisch gesprochenen Text der Verse mit seinem Körper auf. Außerdem braucht es noch eine große Portion Vertrauen, dass man nicht "fallen gelassen" wird. Zur Erinnerung an die nette Stunde bastelten wir ein Pferdchen aus Wolle, Tonpapier und Wäschekluppen.

 

16.01.2014 , 08:00 Uhr - Besuch der 3. Klasse Volksschule mit Lehrerin Kathrin Moser und Schulhelferin Doris Wieser "Detektiv Buchwurm und der Banküberfall"

Bei diesem Büchereibesuch erwartete die Kinder Detektiv Buchwurm, der mit ihnen einen kniffligen Kriminalfall zu lösen hatte. Das Motto dieses Besuches waren nämlich Detektivgeschichten. Es war ein Banküberfall passiert und gemeinsam haben Detektiv Buchwurm und die Kinder den Täter überführt. Aber das war nicht alles - Es gab noch einen Überraschungsbesuch! Revierinspektor Günther Gasser kam zu Besuch und erzählte den Kindern, wie "in echt" ein Banküberfall aufgeklärt wird, wie die Polizei vorgeht und welche Mittel sie zur Verfügung hat. Natürlich waren die Kinder auch an seinen Waffen interessiert und ließen sich alles genau erklären. Besonders lustig fanden es die Kinder "verhaftet" zu werden. Ein toller Besuch, der alle beeinruckt hat und noch mehr Lust auf Detektivgeschichten machte.